Start Trainingselemente Fahrtenspiel

Läufers Weisheiten

Wer für die Gesundheit läuft ist stets Sieger!

Das Fahrtspiel (Fartlek) wurde als Trainingsmethode in den 30er Jahren in Schweden entwickelt.

Das Fahrtspiel besteht aus Laufen über verschiedene Strecken (bergauf, bergab, in flachem Gelände, auf Asphalt, auf weichem Boden usw.) mit unterschiedlichen Intensitäten.

Die Unregelmäßigkeiten der Strecke sind bei dieser Trainingsform eine sehr willkommene Abwechslung. Das Fahrtspiel kann man sehr gut mit dem Crosslauf kombinieren.

Über die Dauer und die Intensität des Trainings und seine Einteilung gibt es keine genauen Vorgaben: Der Läufer richtet sich in erster Linie nach seinem Körpergefühl.

Es gibt kein vorgeschriebenes Trainingspensum, keine einzuhaltende Trainingsvorgabe mit einer exakten Zahl von Tempoläufen in vorgegebener Länge und Laufzeit, wie dies z.B. beim Intervalltraining und bei Tempodauerläufen der Fall ist.

Nach einer Einlaufphase (von etwa 15 Minuten) werden unterschiedlich lange Abschnitte abwechselnd schneller oder lansamer gelaufen. Es wird nach Lust und Laune mal flotter und mal ruhiger gelaufen - es ist ein Spiel mit der Geschwindigkeit.

Das Lauftempo bei den flotten Abschnitten reicht vom zügigen Dauerlauf bis zum Sprint. Zwischen den intensiven Abschnitten wird zur Erholung langsam gejoggt oder getrabt.

An Anstiegen kann beschleunigt werden, bergab kann langsam gejoggt werden. Schnelle Passagen auf Asphalt können mit kräfteraubenden Abschnitten durch Sand, Matsch oder Tiefschnee kombiniert werden. Dazwischen können Passagen sehr langsamen Laufens eingeschaltet werden. Hierbei handelt es sich dann um ein Crossfahrtspiel.

Das Training wird beim Fahrtspiel weniger von der Stoppuhr kontrolliert, sondern ist ein lustbetontes Spiel mit dem Gelände und dem Tempo.

Beim Fahrtspiel ist das Verhältnis zwischen intensivem und regenerativem Laufen von besonderer Bedeutung: Wenn man übertreibt und zu viele intensive Teilstrecken zu dicht nacheinander läuft, kann das Fahrtspiel äußerst anstrengend werden.

Es kommt auf die richtige Dosierung an und darauf in seinen Körper hineinzuhören.

Je nach Ziel und Leistungsfähigkeit kann das Fahrtspiel 30 bis 90 Minuten dauern.

Ziel des Trainings ist, die verschiedenen Muskelgruppen auf unterschiedliche Weise zu belasten, um einen gesamten Trainingseffekt zu erreichen. Beim Fahrtspiel wird vor allem die Fähigkeit entwickelt, ein hohes Tempo über mehrere Minuten einzuhalten. Aus diesem Grund ist dieses Training vor allem für Mittelstreckenläufer in der Vorbereitungsphase vor der Wettkampfsaison geeignet.

Für Marathonläufer ist jedoch die wichtigste Fähigkeit, ein weniger anstrengendes Tempo über mehrere Stunden einhalten zu können; aus diesem Grund kommt das Fahrtspiel für Marathonläufer vorwiegend während der Wintermonate in Frage.

 
Wetter in Ingelheim
Wichtiges
Bitte spendet mit!
Steffen startet für und wird unterstützt vom
Alles rund ums Foto von Fotorista Regeneration und Eventvorbereitung: FitRabbit - Bio Performance Sport Drink Trainingssteuerung und Kontrolle: Laufcomputer von Polar Kompressionskleidung bereitgestellt von: Kompressionskleidung von Skins Wenn es mal zwickt und ziept: Wenn es zwickt - Die Physios
Danke für den Besuch!
mod_vvisit_counterHeute10
mod_vvisit_counterGestern709
mod_vvisit_counterDiese Woche1988
mod_vvisit_counterDiesen Monat8158
mod_vvisit_counterGesamt2536665